Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Das Raubtier Goldmann Sachs

Papa, wer ist Goldmann Sachs?

05.04.2017„Das gefährlichste Raubtier der Menschen.“   [caption id="attachment_4965" align="alignleft" width="300"] Goldmann Sachs: "Das einzige was zählt ist der Profit."[/caption] Wo lebt es? Es lebt auf der ganzen Welt. Es ist wie ein Krake, die überall ihre Arme hat. Es ist eine Bank, die nur für Großkonzerne und Regierungen arbeitet. Es hat keine Zweigstellen und Niederlassungen und betreut keine Privatkunden. Es macht, ohne dass wir es merken, Lobbying im Hintergrund.  

„Wieso trinkst du aus der Flasche, Opa?“

04.04.2017„Weil Aludosen ungesund und Umweltverschmutzung sind.“ Ich mag aber das Cola aus der Aludose. Ja, das denke ich mir Julia. Cola ist aber nicht nur wegen des vielen Zuckers ungesund. Es enthält nämlich Zitronensäure, welches das "Alu" in der Dose löst. So trinkst du mit jedem Schluck Cola auch kleine Alupartikel, die du nicht schmeckst. Und bedenke, dass die Herstellung von Glasflaschen 27 mal weniger Energie benötigt als die Herstellung von Aludosen.   [caption id="attachme
Berge an Plastikmüll, die wir durch unser Konsumverhalten verursachen

„Mama, wo ist der Plastikmüll?“

12.01.2017„In der Zahnpasta, im Salat, im Fisch und in den Brüsten unserer Nachbarin.“ Warum ist der Plastikmüll dort überall drin? Weil Plastik vielseitig ist. Es ist Teil unseres Lebens. Es isoliert unser Smartphone, es macht unsere Kugelschreiber und es bildet die Verpackung von Lebensmitteln. Da wir in einer Konsum- und Wegwerfgesellschaft leben, kaufen wir immer mehr Gegenstände, die zumeist aus Plastik bestehen. Und was machen wir mit dem ganzen Plastik? [caption id="attachment_4831" ali

Geiz ist nicht geil! Geiz produziert Müll!

14.07.2016Der Münchner Manuel Meya ist gelernter Metallbaumeister und studierter Betriebswirt (HWK). Diese beiden Bereiche vereint er in seiner Tätigkeit als Marketingberater für Handwerker. Für den online-Shop 4betterdays.com hat er nachfolgendes Statement über Wertschöpfung und Nachhaltigkeit geschrieben, das wir hier auf dem Blog veröffentlichen dürfen. Warum 4betterdays.com von mir unterstützt wird: Wer ein Handwerk erlernt, tut dies aus Leidenschaft und Liebe zum Beruf! Mit den eigenen

Mit Nachhaltigkeit sicher durch die Eurokrise

19.10.2015Als Kleininvestor Teil des Unternehmens werden Gesellschaft mit „beschränkter Haltung“. Nein, nein. Hier handelt es sich auf keinen Fall um einen Schreibfehler, denn das Team von 4betterdays kann vieles nicht mehr verstehen. Angesichts eines Überangebots an Billigprodukten kann „weniger ist mehr“ doch wirklich nur mehr eine überstrapazierte Phrase zur Gewinnmaximierung sein, oder nicht? Nur ein schonender, gewissenhafter Umgang mit vorhandenen Ressourcen kann künftigen Generationen
Versand

Die Versandkosten-Lüge: Warum wir bei “gratis” draufzahlen

28.09.2015Internetriesen wie Amazon oder Zalando werben mit kostenlosem Versand, als wäre es das Normalste auf der Welt. Die Kunden freut’s, sie kommen in Scharen. Mit Wertschätzung hat das allerdings wenig zu tun. Warum der Hype um nicht vorhandene Versandkosten der Anfang vom Ende ist, lest ihr hier. “Was? Ich soll für den Versand extra bezahlen? Niemals. Dann kauf’ ich es bei Amazon/Zalando.” Es sind Selbstgespräche wie dieses, die täglich in tausenden Haushalten genau so stattfinden. S
Spion ist der gebürtige Norweger Ole Norskov vermutlich keiner

Ole und sein Zirbenbett: Der Mann mit Eigenschaften

26.08.2015Spion ist der gebürtige Däne Ole Norskov vermutlich keiner. Aber sonst hätte er das Zeug, um in John Le Carré’s Thriller “Der Spion, der aus der Kälte kam” die Hauptrolle zu spielen. Ole ist Herr im wohlriechendsten Internetshop der Welt: Auf 4betterdays und in der Amraserstraße 6 in Innsbruck werden die feinsten Dinge unter dem Schirm "Handmade in the Alps” angeboten: Vom Zirbenbett bis zur Tischdecke, von wärmenden Hausschlapfen bis zur Gartenkralle findet sich eine große M